Fachtag 25.11.2019

Narzissmus und postpartale Depression 

Emotionelle Erste Hilfe und Eltern-Säugling-Psychotherapie bei Narzissmuss und Postpartaler Depression 

In der Begleitung von Eltern und Säuglingen haben wir es immer wieder mit Menschen zu tun, die an einer depressiven Verstimmung leiden oder eine narzisstische Persönlichkeitsstruktur aufweisen. Oftmals kommt es zu negativen Wechselwirkungen von psychischen Störungsbildern der Eltern und den daraus resultierenden Regulations- und Bindungsstörungen von Eltern und ihren Babys andererseits.  

Auf diesem Fachtag wollen wir uns mit den Phänomenen, Entstehungshintergründen und Wechselwirkungen von narzisstischen Persönlichkeitsstrukturen und depressiven Erkrankungen beschäftigen. Es soll diskutiert werden, wie diese Themen sich in der Arbeit mit Eltern und ihren Säuglingen bzw. Kleinkindern zeigen und welche Folgen sich für die Entwicklung des Kindes daraus ergeben.  

Anhand von Referaten, kürzen Übungen und Video-Beispielen wird gezeigt, wie Elemente der  Emotionellen Ersten Hilfe eingesetzt werden können, um narzisstisch verletzte oder depressive Mütter mit ihren Babys gezielt zu unterstützen. Es soll an dem Fachtag auch erörtert werden, wann  Akutberatung alleine nicht mehr reicht und andere Formen der psychotherapeutischen oder  klinischen Unterstützung notwendig werden.  


Inhalte des Fachtages

  • Zusammenhang von narzisstischen Persönlichkeitsstilen und überhöhten Selbstansprüchen von Müttern und Vätern
  • Elterlicher Narzissmus und seine Folgen für den Aufbau der frühen Eltern–Kind-Bindung
  • Phänomenologie und Entstehungshintergründe der postpartalen Depression
  • Postpartale Depression und bindungsschwächende Kreisläufe
  • Körperbasierte Zugänge der Beratung und Psychotherapie mit Eltern und Säugling 

Referenten

Thomas Harms, Dipl. Psych., Körperpsychotherapeut, Begründer der EEH, Leiter des Zentrums für Primäre Prävention und Körperpsychotherapie (ZePP) in Bremen Weitere Informationen: http://www.zepp-bremen.de 

Notburga Egerbacher-Anker, Psychotherapeutin, EEH-Trainerin und EEH-Therapeutin, Ausbildungsleiterin von ZOI 

Termin/e: 25.11.2019  Dauer: 1 tägig

Veranstaltungsort: 6330 Kufstein, Rathaus, Bürgersaal

Teilnahmegebühr in €: 130

Anmeldung und Information: Ellmerer Astrid, mobil: 0664 5037376, Email: office@zoi-tirol.at

Onlineregistrierung: LINK